Header image  
Heilpraktikerin Anita Ivandic  
line decor
  
line decor
 
 
 
 

Therapie

Homöopathie


Jeder Mensch ist ein einzigartiges System aus körperlicher Erscheinung und Charaktereigenschaften, aus Stärken und Schwächen, Lebensumständen und Erfahrungen, eben ein Individuum. Für die homöopathische Behandlung ist diese Erkenntnis grundlegend, denn hier gibt es keine Einheitstherapie. Vielmehr werden die Arzneimittel speziell auf den einzelnen Patienten und seine Beschwerden hin ausgesucht und verordnet.

Damit ich als Therapeut einen ausreichenden Einblick in das System des Patienten bekomme, sind ein ausführliches Gespräch (Erstanamnese) und gegebenenfalls eine Untersuchung wichtig. Nach Auswertung der gesammelten Informationen verschreibe ich das passende Arzneimittel und nach ca. 2 Wochen kommen Sie zu einem Folgetermin. Weitere Termine werden nach Bedarf festgelegt.

Bei der Behandlung von akuten Erkrankungen ist keine ausführliche Erstanamnese erforderlich. Hier werde ich nach einem kurzen Gespräch ein Arzneimittel verordnen.

Wenn während der Behandlung Probleme auftauchen oder Sie Fragen haben, können Sie mich  jederzeit anrufen.

Eine homöopathische Behandlung kann bei allen akuten und chronischen Beschwerden angezeigt sein.

 

Kinesiologie

Die Kinesiologie ist ein Verfahren, welches sowohl zur Diagnosefindung als auch zur Behandlung genutzt werden kann.
Über das kinesiologische Testen (Armmuskeltest) tritt der Behandler in einen Dialog mit dem Unterbewusstsein des Patienten.
Ich wende die Kinesiologie als psychotherapeutische Methode an (Psychokinesiologie nach Dr. Klinghardt), um seelische Blockaden durch schmerzhafte frühere Ereignisse zu finden und aufzulösen. Oft können so stagnierende Heilungsprozesse wieder in Gang gebracht werden.

 

Homöopathie und Kinesiologie sind beides ganzheitliche Heilungsmethoden und lassen sich hervorragend miteinander kombinieren.

 
 

 

Erkrankungen des Kindesalters

  • Zahnungsbeschwerden
  • Erkältungen
  • Bronchitis
  • Mittelohrentzündungen
  • Allergien
  • Neurodermitis
  • Erbrechen und Durchfall
  • nächtliches Einnässen
  • Schulkopfschmerzen
  • Lernschwierigkeiten
  • Entwicklungsstörungen
  • ADS/ADHS
  • Schlafstörungen

Erkrankungen des Erwachsenenalters

  • Heuschnupfen
  • Diabetes
  • Bluthochdruck
  • Kopfschmerzen/Migräne
  • rheumatische Erkrankungen
  • Blasenentzündung
  • Menstruationsbeschwerden
  • Warzen
  • Hauterkrankungen
  • Verdauungsprobleme
  • Mißempfindungen und Nervenschmerzen
  • psychische Störungen

weitere Therapiemöglichkeiten wie

  • Burn-out-Syndrom
  • unerfüllter Kinderwunsch
  • Beschwerden während der Schwangerschaft
  • Lebenskrisen
  • Trauer
  • Unfälle
  • Operationsbegleitung
  • und vieles andere mehr

.